Ethikkommission

Auf der Grundlage von § 4 Berliner Hochschulgesetz und § 3 Abs. 1 Ihrer Gründungssatzung errichtete die Psychologische Hochschule Berlin im Jahre 2014 eine Ethikkommission. Diese Ethikkommission hat die Aufgabe, die an der Hochschule bzw. durch eines der Mitglieder der Hochschule durchzuführenden Forschungsvorhaben am Menschen sowie Vorhaben epidemiologischer Forschung mit personenbezogenen Daten ethisch und rechtlich zu beurteilen und die verantwortlichen Forscherinnen und Forscher zu beraten. Sie kann ferner auf Antrag eines Mitglieds der Hochschule tätig werden. Anträge externer Antragssteller können angenommen werden, wenn sie in ein an der Psychologischen Hochschule Berlin vertretenes Fachgebiet fallen.

 

 

Ethikkommission der Psychologischen Hochschule Berlin für die Amtszeit vom 30.01.2014 bis 31.03.2018:

 

Mitglieder:

  • Prof. Brakemeier (Vorsitzende)
  • Prof. Gumz
  • Prof. Preiser
  • Prof. Stellpflug
  • Prof. Zimmermann

 

Stellvertreter/innen:

  • Prof. Hörz-Sagstetter (stellvertretende Vorsitzende)
  • Prof. Jacobi
  • Dr. Koch
  • Prof. Stenzel
  • Prof. Storck

 

Anträge von Mitgliedern der PHB sind gebührenfrei. Für Anträge anderer Antragssteller wird eine den Aufwand deckende Gebühr erhoben.